Organisation und Struktur

Die Verbände des Kleingartenwesens – eine starke Gemeinschaft

Der Bundesverband der Kleingartenvereine Deutschlands e.V. (BKD) ist die Dachorganisation der ihm angeschlossenen Landesverbände in der Bundesrepublik Deutschland. Gemeinsam vertreten sie die politischen Interessen des Kleingartenwesens in Deutschland.

Darüber hinaus zählt die Förderung des Kleingartenwesens, von Kleingartenanlagen, sozialen Gemeinschaften sowie des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes zu ihren Zielen.

Knapp 900.000 Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner sind unter dem Dach des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands und seiner Mitglieder organisiert. Etwa 5 Millionen Menschen nutzen einen Kleingarten (Familie und Freunde) in 13.310 Vereinen, die in 503 Regionalverbänden (Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Territorialverbände) und 20 Landesverbänden unter dem Dach des BKD organisiert sind.

Die knapp 900.000 Kleingärten entsprechen einer Fläche von rund 44.000 Hektar.

Die Landesverbände >

Das Präsidium des BKD besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem Präsidiumsmitglied Finanzen, dem Bundesfachberater und fünf Präsidiumsmitgliedern, deren Ressorts vorher durch den Gesamtvorstand festgelegt werden.

Die Mitglieder des Präsidiums üben ihre Tätigkeit grundsätzlich ehrenamtlich aus.

Weitere Verbandsorgane sind der Verbandstag, der Gesamtvorstand und die beiden Revisoren.

Das Präsidium >

Die Arbeit des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands (BKD) wird von einem Wissenschaftlichen Beirat begleitet, der zweimal im Jahr tagt. Er wird nach der derzeit gültigen Geschäftsordnung auf vier Jahre berufen. Der Wissenschaftliche Beirat soll den BKD dabei begleiten, seine fachliche Arbeit auf hohem Niveau durchzuführen.

Aufgaben:

  • Regelmäßige Stellungnahmen zur fachlichen und wissenschaftlichen Arbeit des BKD,
  • Beratende Mitwirkung bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele,
  • Förderung der Zusammenarbeit mit der Regierung, anderen Verbänden, Instituten und Forschungseinrichtungen,
  • Beratung bei der Optimierung der Verbandsarbeit im fachlich-wissenschaftlichen Bereich und
  • Fachlicher Rat auf Anfrage.

Die Mitglieder des Beirates sind wissenschaftlich anerkannte Fachleute und Vertreter des Kleingartenwesens in den Bereichen, in denen die Arbeitsfelder des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands liegen.

Der Beirat >

Adresse:
Bundesverband der Kleingartenvereine Deutschlands (BKD)
Platanenallee 37
14050 Berlin
Telefon +49 30 30 20 71- 40

Geschäftsführer
Stefan Grundei
Telefon: 030 30 20 71-40
E-Mail: grundei@kleingarten-bund.de

Assistenz der Geschäftsführung
Sabine Fuhs
Telefon: 030 30 20 71-40
E-Mail: fuhs@kleingarten-bund.de

Veranstaltungsorganisation und Finanzen
Antje Gelhaar
Telefon: 030 30 20 71-42
E-Mail: gelhaar@kleingarten-bund.de

Schulungsveranstaltungen
Ute Gabler
Telefon: 030 30 20 71-38
E-Mail: gabler@kleingarten-bund.de

Gestaltung und Publikationen
Uta Hartleb
Telefon: 030 30 20 71-37
E-Mail: hartleb@kleingarten-bund.de

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sandra von Rekowski
Telefon: 030 30 20 71-41
E-Mail: vonrekowski@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
Eva Foos
Telefon: 030 30 20 71-43
E-Mail: foos@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
Thomas Stölting
Telefon: 030 30 20 71-36
E-Mail: stoelting@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
im Projekt Kleingärten für Biologische Vielfalt
Sarah Buron
E-Mail: buron@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
im Projekt Kleingärten für Biologische Vielfalt
Carolin Engwert
E-Mail: engwert@kleingarten-bund.de

Der Bundesverband der Kleingartenvereine Deutschlands e. V. (BKD) ist ein eingetragener Verein und die Dachorganisation der ihm angeschlossenen Landesverbände in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Förderung des Kleingartenwesens, von Kleingartenanlagen, sozialer Gemeinschaften sowie des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes ist die ideelle und selbstlose Grundlage der Arbeit des Verbandes. Er ist gemeinnützig sowie parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden.

Zur Erfüllung seiner Aufgaben unterhält der BKD eine Geschäftsstelle in Berlin. Sein Präsident ist Dirk Sielmann.

Die Verbände des Kleingartenwesens – eine starke Gemeinschaft

Der Bundesverband der Kleingartenvereine Deutschlands e.V. (BKD) ist die Dachorganisation der ihm angeschlossenen Landesverbände in der Bundesrepublik Deutschland. Gemeinsam vertreten sie die politischen Interessen des Kleingartenwesens in Deutschland.

Darüber hinaus zählt die Förderung des Kleingartenwesens, von Kleingartenanlagen, sozialen Gemeinschaften sowie des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes zu ihren Zielen.

Knapp 900.000 Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner sind unter dem Dach des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands und seiner Mitglieder organisiert. Etwa 5 Millionen Menschen nutzen einen Kleingarten (Familie und Freunde) in 13.310 Vereinen, die in 503 Regionalverbänden (Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Territorialverbände) und 20 Landesverbänden unter dem Dach des BKD organisiert sind.

Die knapp 900.000 Kleingärten entsprechen einer Fläche von rund 44.000 Hektar.

Die Landesverbände >

Das Präsidium des BKD besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem Präsidiumsmitglied Finanzen, dem Bundesfachberater und fünf Präsidiumsmitgliedern, deren Ressorts vorher durch den Gesamtvorstand festgelegt werden.

Die Mitglieder des Präsidiums üben ihre Tätigkeit grundsätzlich ehrenamtlich aus.

Weitere Verbandsorgane sind der Verbandstag, der Gesamtvorstand und die beiden Revisoren.

Das Präsidium >

Die Arbeit des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands (BKD) wird von einem Wissenschaftlichen Beirat begleitet, der zweimal im Jahr tagt. Er wird nach der derzeit gültigen Geschäftsordnung auf vier Jahre berufen. Der Wissenschaftliche Beirat soll den BKD dabei begleiten, seine fachliche Arbeit auf hohem Niveau durchzuführen.

Aufgaben:

  • Regelmäßige Stellungnahmen zur fachlichen und wissenschaftlichen Arbeit des BKD,
  • Beratende Mitwirkung bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele,
  • Förderung der Zusammenarbeit mit der Regierung, anderen Verbänden, Instituten und Forschungseinrichtungen,
  • Beratung bei der Optimierung der Verbandsarbeit im fachlich-wissenschaftlichen Bereich und
  • Fachlicher Rat auf Anfrage.

Die Mitglieder des Beirates sind wissenschaftlich anerkannte Fachleute und Vertreter des Kleingartenwesens in den Bereichen, in denen die Arbeitsfelder des Bundesverbandes der Kleingartenvereine Deutschlands liegen.

Der Beirat >

Adresse:
Bundesverband der Kleingartenvereine Deutschlands (BKD)
Platanenallee 37
14050 Berlin
Telefon +49 30 30 20 71- 40

Geschäftsführer
Stefan Grundei
Telefon: 030 30 20 71-40
E-Mail: grundei@kleingarten-bund.de

Assistenz der Geschäftsführung
Sabine Fuhs
Telefon: 030 30 20 71-40
E-Mail: fuhs@kleingarten-bund.de

Veranstaltungsorganisation und Finanzen
Antje Gelhaar
Telefon: 030 30 20 71-42
E-Mail: gelhaar@kleingarten-bund.de

Schulungsveranstaltungen
Ute Gabler
Telefon: 030 30 20 71-38
E-Mail: gabler@kleingarten-bund.de

Gestaltung und Publikationen
Uta Hartleb
Telefon: 030 30 20 71-37
E-Mail: hartleb@kleingarten-bund.de

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sandra von Rekowski
Telefon: 030 30 20 71-41
E-Mail: vonrekowski@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
Eva Foos
Telefon: 030 30 20 71-43
E-Mail: foos@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
Thomas Stölting
Telefon: 030 30 20 71-36
E-Mail: stoelting@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
im Projekt Kleingärten für Biologische Vielfalt
Sarah Buron
E-Mail: buron@kleingarten-bund.de

Wissenschaftliche Begleitung
im Projekt Kleingärten für Biologische Vielfalt
Carolin Engwert
E-Mail: engwert@kleingarten-bund.de