StartseiteAktuellesStudie „Kleingärten im Wandel“ (BBSR)

Studie „Kleingärten im Wandel“ (BBSR)

Die im September 2019 auf dem 28. Verbandstag des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Dresden vorgestellte Studie „Kleingärten im Wandel – Innovationen für verdichtete Räume“, herausgegeben vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, stützt die Forderungen des BDG nach einer Sicherung der Kleingärten. Die Ergebnisse bestätigen eine hohe und weiter steigende Nachfrage nach Gärten, insbesondere in Ballungsräumen. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass sich die Kleingärtnervereine mit ihren Anlagen stetig für ihr Umfeld öffnen – zum Beispiel über öffentliche Grünflächen, Gemeinschaftsgärten oder Natur- und Umweltbildung. So profitieren weit mehr Menschen von den grünen Oasen als allein die Gartenpächter. Das BBSR schreibt den Gärten daher nicht nur eine wichtige Rolle für das Klima in verdichteten Städten zu, sondern betont auch ihren wichtigen sozialen Beitrag als Orte der Gemeinschaft und Begegnung.

Interessierte können die Publikation unter folgendem Link abrufen: https://bit.ly/BBSR-studie. Mehr Infos zur Studie finden Sie auch auch hier.