StartseiteGartenpraxisPflanzengesundheit
zurück12
  • 11.08.2017

    Blattbräune der Quitte

    Bei einem Befall mit der Blattbräune der Quitte treten an den Blättern der
    Quitte rötlich-braune, später schwarze, rundliche Flecken mit winzigen Pusteln auf. Die
    erkrankten Blätter fallen nachfolgend zum Teil vorzeitig ab.

    » mehr
  • 06.07.2017

    Samtfleckenkrankheit der Tomate

    Tomaten im Gewächshaus werden im Sommer bei warmer Witterung gelegentlich von der Samtfleckenkrankheit befallen. Ein Befall mit dieser Pilzkrankheit führt dazu, dass sich an den Blättern gelbliche, unscharf begrenzte Flecken bilden und später dann blattunterseits ein grau-brauner, leicht samtartiger Pilzmyzelbelag entsteht.

    » mehr
  • 06.06.2017

    Raupen an Kohlgemüse

    An Kohlgemüse treten im Sommer bei warmer Witterung häufig verstärkt Raupen verschiedener Schmetterlingsarten auf. Am häufigsten kommen die Raupen der Kohlmotte (Kohlschabe) und des Kleinen Kohlweißlings vor. Gelegentlich werden Kohlpflanzen aber auch von den Raupen der Kohl- und Gammaeule, des Großen Kohlweißlings oder des Kohlzünslers befallen.

    » mehr
  • 03.04.2017

    Gartenböden jetzt untersuchen lassen

    Damit es im Frühling im Garten wieder richtig grünt und blüht, sollten Hobbygärtner jetzt an die richtige Ernährung ihrer Gartenpflanzen denken – die Düngung. Pflanzen benötigen genau wie Mensch und Tier eine ausgewogene Ernährung, damit sie sich optimal entwickeln können.

    » mehr
  • 23.03.2017

    Buchsbaumzünsler

    Die warme Witterung der letzten Zeit hat dazu geführt, dass am Buchsbaum bereits wieder die ersten Raupen des Buchsbaumzünslers aktiv werden und mit dem Fraß an den Blättern und Trieben beginnen

    » mehr
  • 08.03.2017

    Pflanzenschutz-Spezial Haus- und Kleingarten: Fichtengallenläuse

    An Zweigen von Fichten fallen gelegentlich gallenartige Missbildungen auf, die zapfenähnlich, ananasartig oder erdbeerförmig aussehen und grün, gelblich oder teilweise auch leicht violett gefärbt sind. Später trocknen die gallenartigen Gebilde ein, verholzen nachfolgend und verfärben sich dann bräunlich.

    » mehr
  • 14.02.2017

    Schädlinge an Kübelpflanzen

    Die Überwinterung stellt für Kübelpflanzen eine schwierige Zeit dar. Die Klimabedingungen im Winterquartier sind selten optimal. Stehen die Pflanzen außerdem noch in zu warmen Räumen, wachsen sie auch im Winter weiter und bilden bei wenig Licht vermehrt dünne, weiche Triebe. Solche Triebe sind sehr schädlingsanfällig und werden vor allem gerne von Blattläusen befallen.

    » mehr
  • 29.11.2016

    Winterschutz im Garten

    Rechtzeitig vor den ersten stärkeren Frösten sollte bei empfindlichen Pflanzen im Garten, die den Winter über draußen bleiben, an einen ausreichenden Winterschutz gedacht werden. Besonders empfindlich für extreme Kälte sind vor allem mediterrane Pflanzen.

    » mehr
  • 01.06.2015

    Pilzkrankheiten an Rosen

    Rosen werden bei feuchter Witterung oft schon kurz nach dem Austrieb und auch während der Blüte von verschiedenen Pilzkrankheiten heimgesucht. Besonders häufig tritt ein Befall mit Echter Mehltau, Rosenrost und Sternrußtau auf.

    » mehr
  • 04.05.2015

    Gefurchter Dickmaulrüssler

    Der Gefurchte Dickmaulrüssler ist ein häufiger, jedoch unbeliebter Gast im Garten. Zurzeit treten die im Boden lebenden Larven des Käfers auf. Sie fressen an den Pflanzenwurzeln und verursachen zum Teil erhebliche Schäden.

    » mehr
zurück12