20 Kleingärtnervereine, 15 Bundesländer, 12 Tage, 7 Jurymitglieder, ein Bus:

Die Juryreise für den Bundeswettbewerb Gärten im Städtebau 2018 ist vollbracht. Nun heißt es: Auswerten – und Medaillen und Preisgelder verteilen. Wie wichtig die Inaugenscheinnahme für den Wettbewerb ist, hat sich auch 2018 wieder deutlich gezeigt. Denn erst vor Ort können die bunten Gärten, das beispielhafte Engagement der Gärtner und das besondere Zusammenspiel zwischen Gartenanlage und Gemeinde richtig wirken.

Es bleibt spannend bis zur Preisverleihung am 1. Dezember im Berliner Palais am Funkturm: Denn erst dann ist gewiss, wer Gold, Silber oder Bronze mit nach Hause nimmt. mehr »


Der BDG-Gartentipp Juli:

Regentonnen oder andere Wasserbehälter sind oft Brutstätten von Stechmücken.
Der beste Schutz dagegen ist ein dicht schließender Deckel auf dem Behälter. mehr »